Skip to content

Xiao Kaiyu in Lesung und Gespräch

2009 Oktober 1
by

LITERARISCHE LANDSCHAFT CHINA / Literaturcafé

Mi, 21. Oktober 2009, 20 Uhr im Haus des Buches (Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig)

Xiao Kaiyu in Lesung und Gespräch. Moderation: Raffael Keller. Gesang: Yu Filipiak

Xiao_Kaiyu

Nachdem die Literaturhäuser bereits im Juli und August Gedichte aus China großflächig plakatierten, stellt sich nun der Lyriker Xiao Kaiyu mit seinen Arbeiten vor. Geboren 1960 in der Provinz Sichuan arbeitete er als Arzt im Krankenhaus seines Heimatkreises und begann 1985 eigene Gedichte zu veröffentlichen. Er war Gründer und Redakteur einflussreicher Untergrundzeitschriften für Lyrik, verbrachte als Stipendiat mehrere Jahre in Deutschland und lebt heute wieder in Shanghai.
In Xiao Kaiyus Lyrik gehen die verschiedenen sprachlichen Ausdrucksmittel, die sich die chinesische Poesie seit dem Ende der Kulturrevolution erschlossen hat, eine symbiotische Verbindung ein. Dokumentarische Präzision und ins Surreale überbordende Bilderfluten, intime Skizzen und mit scharfer Ironie vorgebrachte Gesellschaftskritik dominieren seine Gedichte.
Der Übersetzer Raffael Keller führt in das lyrische Werk Xiao Kaiyus und weiterer Autoren des Projekts »Poesie in die Stadt« ein und schafft so eine kleine Chronologie jüngerer chinesischer Lyrik.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des literaturhaus.net

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. erguotou permalink
    2010 April 9 1:29 pm

    Im Regen geschrieben – Xiao Kaiyu

    Wir haben viele Wunder gesehen.
    Den Mond und den Blitz der erlischt
    auf dem Fluss erhellt er die Fische und Algen.
    Am Ufer, da landen die Vögel und fliegen
    und tragen das kostbare Holz und den Lehm.
    Die frische Luft,
    den Tod und das Leben
    in unserer Umgebung.

    MW Übersetzt im April 2010

    http://lyrikline.org/index.php?id=162&L=0&author=xk00&show=Poems&poemId=572&cHash=105ac832d5

  2. Frank permalink*
    2010 April 9 1:35 pm

    Ein schönes Gedicht! Danke für den Post, Martin. Grüße nach Wien von der DianMo-Redaktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: