Skip to content

Kunst in China

2010 November 7
by

„Zwischen Globalisierung und Goldgräberstimmung folgt die Kunst dem internationalen Kapital. Für viele Mutige eröffnen sich Chancen im Vakuum rechtsfreier Räume, andere verharren in vorindustriellen Verhältnissen oder stürzen ab. Was passiert in einem Land, das, aller Traditionen weitgehend beraubt, sich kulturell neu orientiert? Welche „produktiven“ Missverständnisse entstehen zwischen westlich kodierten Kunstverwertungsstrukturen und neuesten Produktionsmöglichkeiten chinesischer Künstler?“

Interessantes Dossier zur zeitgenössischen chinesischen Kunst auf artnet.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: