Skip to content

DianMo Nr. 7 (November 2009)

2009 November 16
by

Hey Leute,

die DianMo-Herbstausgabe steht nun endlich online!

Wer schon mal auf dem Tian’anmen gewesen ist, dem wird es nicht unentdeckt geblieben sein: das Mao-Portrait über den Toren der Verbotenen Stadt.

Welche unterschiedlichen Funktionen und Gebrauchsweisen das Portrait als totalitäres Herrschaftssymbol erlangt hat, zu welchen wichtigen Ergebnissen einige Vertreter chinabezogener Studiengänge auf der  Studierendenkonferenz  im September 2009 in Hamburg gekommen sind und worüber die alten Chinesen so alles gelacht haben, erfahrt ihr alles im neuen Heft.

Viel Spaß beim Schmökern!

Die Redaktion

DianMo7-09

Advertisements
One Comment leave one →
  1. erguotou permalink
    2009 Dezember 14 1:39 pm

    Schöne Ausgabe! Gute Artikel und Berichte. Die Tiananmen-Geschichte ist interessant, obwohl nur auf Mao konzentriert. Hier gibt’s Bilder von noch früher: Slogans on Tiananmen Gate – http://www.danwei.org/beijing/slogans_on_tiananmen_gate.php
    Dass M weiterhin überall präsent und populär ist, stimmt nur zum Teil. In Taxis gabs etwa Anfang der 90er Jahre oder 1998 oder auch 2001 noch viel mehr Taxis mit Mao-Schutzengelchen als etwa 2008. Das man in Ms Zeit aus der Armut nicht herauskam, wird privat gerne eingestanden, nach meiner Erfahrung.
    Das Gedicht von Wang Biao hat mich zu einer eigenen Version inspiriert: http://blogs.yahoo.co.jp/dujuan99nihon/30724260.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: